Online und am Flughafen einchecken – alles, was Sie wissen sollten

2020-02-20
travelling with visa

Das Online-Eichecken ist besonders komfortabel. Über einen Computer oder ein mobiles Gerät wie das Smartphone können Sie ganz bequem von zuhause oder unterwegs Ihre Ankunft und Teilnahme am Flug anmelden. Das erspart lange Wartezeiten am Schalter und Sie müssen nicht bis zu mehrere Stunden vor Abflug am Flughafen eintreffen. Mit dem Online Check-in können Sie direkt zum Security-Schalter durchgehen. Was diese Variante noch attraktiv macht, ist die Tatsache, dass Sie sich bei einem Online Check-in Ihren Platz selbst aussuchen und somit den für Sie besten ergattern können. Das Gepäck kann einfach an einem sogenannten Drop-off Schalter abgegeben werden und die Bordkarte kann in der Regel bis zu 24 Stunden im Voraus selbst ausgedruckt werden. Im Internet einzuchecken ist zudem deutlich günstiger.

Wenn Sie das Internet für den Check-in nicht nutzen möchten, können Sie auch am Flughafen selbst einchecken. Auch wenn der Online Check-in einige Vorteile bietet, hat auch das Anmelden am Schalter positive Seiten. Sind Sie zum Beispiel auf besondere Hilfe angewiesen, weil Sie Rollstuhlfahrer sind, eine Begleitung für einen minderjährigen Reisegast benötigen, oder Sperrgut wie große Musikinstrumente transportieren möchten, können Sie beim herkömmlichen Check-in einen umfangreichen Service genießen, der bei der Onlinevariante entfällt. Was viele nicht beachten ist, dass bei einem frühzeitigen Online Check-in der Flug als angetreten gilt und nur sehr schwer bis gar nicht storniert oder umgebucht werden kann. Da man beim herkömmlichen Check-in am Flughafen erst kurz vor dem tatsächlichen Flugantritt eincheckt, minimiert sich die Gefahr, dass man den Flug doch nicht antreten kann und auf dem Geld sitzen bleibt.

Online Check-in und Check-in vor Ort – so funktioniert es

Online einchecken kann man auf der Webseite der Fluggesellschaft. Einige bieten sogar eine eigene App, die diesen Vorgang zusätzlich erleichtert und mobil macht. So können Sie auch unterwegs einchecken. Manchmal erspart Ihnen eine App sogar das Ausdrucken der Bordkarte. Erkundigen Sie sich jedoch im Voraus, ob das auf Ihren Flug zutrifft. Denken Sie daran, dass Sie eine Internetverbindung und ausreichend Akku benötigen. Sollten Sie Ihre Bordkarte verlieren, können Sie diese bis etwas zwei Stunden vor Flugantritt erneut ausdrucken, oder sie gegen eine Gebühr am Schalter erwerben. Das Gepäck kann an einem sogenannten Baggage Drop-off Schalter abgegeben werden, wo Sie eine Banderole für Ihren Koffer und eine Quittung erhalten. Anschließend geht es zum Sicherheits-Check. Online den Flug anzutreten geht zwar schneller, Sie sollten jedoch trotzdem rechtzeitig vor Abflug da sein, falls etwas nicht nach Plan verläuft.

Doch wie funktioniert das Einchecken am Flughafen? Diese Variante beansprucht deutlich mehr Zeit. Daher sollten Sie mindestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen sein. Bei großen und belebten Flughäfen sollten Sie bestenfalls noch früher da sein. Am Check-in-Schalter legen Sie Ihren Reisepass und Ihre Buchungsbestätigung oder Ihr Flugticket vor, woraufhin das Personal Ihnen einen Bordkarte erstellt. Auch um das Gepäck kümmern sich die Mitarbeiter. Es wird gewogen und mit einer Banderole versehen. Wiegen Sie Ihren Koffer bereits zuhause, um ein Umpacken am Schalter oder eine teure Zuzahlung aufgrund einer Überschreitung des Maximalgewichts zu vermeiden. Am Flughafen einchecken ist in einigen Städten übrigens auch ohne Personal an einem Automaten möglich. Haben Sie vorab keinen Sitzplatz gebucht, wird Ihnen per Zufall einer zugewiesen. Ansprüche auf einen Fensterplatz haben Sie in diesem Fall nicht. Ist Ihnen eine gute Aussicht wichtig, sollten Sie daher vor Flugantritt reservieren. Nach dem Einchecken durchlaufen Sie den Sicherheits-Check. Hierbei gehen Sie durch einen Torbogen, der Sie von oben bis unten abscannt und nach gefährlichen Gegenständen und Waffen durchsucht. Der Inhalt der Hosentaschen, die Handtasche und die Jacke werden in eine Plastikschale gegeben. Elektronische Geräte müssen ausgepackt werden und funktionstüchtig sein.

Hatten Sie Probleme mit einem Flug? Prüfen Sie, ob Ihnen eine Entschädigung zusteht!

Kostenlos prüfen

Ähnliche Artikel

23.08.2019

Zwischenstopp in Europa: die besten und schlechtesten Flughäfen

Eine Zwischenlandung kann wohltuend sein. Man kann sich bewegen, etwas essen und shoppen gehen. Erwischt man allerdings den falschen Flughafen, kann die Pause am Boden schnell die Reiselust verderben. Welche europäischen Flughäfen besonders schön sind und um welche man besser einen großen Bogen macht. Oftmals lässt sich eine Zwischenlandung nicht vermeiden. Sei es aus organisatorischen…

Weiterlesen >
14.08.2019

Essen im Handgepäck – was darf mit?

Eine Liste mit erlaubten Lebensmitteln gibt es nicht. Was mit ins Flugzeug genommen werden darf, hängt unter anderem von den jeweiligen Flugbestimmungen der Airlines ab. Es gibt allerdings allgemeine Regeln, die als Leitfaden angesehen werden können. Diese Kriterien müssen erfüllt werden: Die Lebensmittel dürfen nicht flüssig sein. Essen, das die allgemeine Sicherheit gefährdet, muss am…

Weiterlesen >
02.08.2019

Der erste Flug – wie Kinder ihn gut überstehen

Das erste Mal sehen, wie die Stadt unter einem immer kleiner wird, die Welt von oben betrachten und durch Wolken fliegen: Der erste Flug ist aufregend für Kinder und sollte gut geplant sein, damit er lange und positiv in Erinnerung bleibt. So wird der erste Flug zum Abenteuer statt zur Geduldsprobe für den Nachwuchs. Der…

Weiterlesen >
14.07.2019

Wenn der Flug ausfällt – Fluggastrechte bei außergewöhnlichen Umständen

Es ist ärgerlich, wenn eine Reise damit beginnt, dass der Flug ausfällt. Doch das ist nicht immer die Schuld der Airline. Oftmals stecken auch sogenannte außergewöhnliche Umstände hinter dem Verbot abzuheben. Trotzdem haben Sie als Fluggast in so einer Situation Rechte, die Sie unbedingt kennen sollten. Was sind außergewöhnliche Umstände im Flugverkehr? Die Gründe, warum…

Weiterlesen >
12.07.2019

Wie man in eine Flughafenlounge kommt und warum sich der Besuch lohnt

Sowohl regelmäßige als auch unregelmäßige Fluggäste kennen das: Auf langen und stressigen Reisen kann der Menschenandrang am Terminal schnell zu viel werden. Aus diesem Grund gibt es an den meisten Flughäfen spezielle Lounges zur Erholung. Lesen Sie hier, wie Sie mit jedem Budget hineinkommen und was die Ruhezonen so attraktiv macht. Wohnzimmeratmosphäre statt Flughafenchaos Gedränge,…

Weiterlesen >